Modulbuchung

Muss ich Module buchen?

Ja. Nur bei Modulen, die Sie gebucht haben, dürfen Sie die dazu gehörenden Leistungsnachweise erbringen und bekommen dann die entsprechenden ECTS Credits.

Ab wann darf ich Module buchen?

  • Die Buchungsfrist für die Module entnehmen Sie bitte folgender Website
  • Achtung: Nach dem Ende der Buchungsfrist können Sie keine neuen Module mehr buchen. Merken Sie sich das Ende der Buchungsfrist also in Ihrer Agenda vor.

Sind die Buchungsfristen überall gleich?

Nein. Die Fristen gelten nur für Module der UZH. Wenn Sie den Kurs «Grundlagen Latein» nachholen müssen, dann gelten die speziellen Buchungsfristen des Sprachenzentrums

Muss ich die Module gleich am ersten Tag des Buchungsfrist (17.08.) buchen?

Es kommt darauf an, was in der Modulbeschreibung im Vorlesungsverzeichnis unter «Anzahl Teilnehmende» steht:

  • Wenn dort steht «keine Platzbeschränkung», dann können Sie sich Zeit lassen bis zum 11.10.2022. (sog. «Buchungsmodule ohne Platzbeschränkung»). Die meisten Module der Studieneingangsphase des Romanischen Seminars gehören in diese Kategorie.
  • Einige Spanisch-Sprachkurse haben Platzbeschränkungen. Hier empfiehlt sich eine frühzeitige Buchung.
  • 1. «Anfragemodule»: Hier müssen Sie bei der Buchung eine Priorität angeben, wie wichtig Ihnen das Modul ist. Schliesslich entscheidet ein Algorithmus über die Platzzuteilung. Beispiel: Modul 430-010 «Lengua Española (A1-A2)» für Studierende der Vergleichenden Romanischen Sprachwissenschaft.

  • 2. «Bewerbungsmodule»: Beachten Sie vor der Buchung in der Modulbeschreibung die Rubrik «Hinweise»: Dort steht, welche Zulassungsbedingungen Sie erfüllen müssen, indem Sie die gewünschten Dokumente in der Buchungsapp hochladen. Es entscheidet dann die Dozentin, wer zugelassen wird. Hierzu gehören die Module mit den Modulkürzeln 06SM427-003, 06SM427-015 und 06SM427-505.

Für wie viele ECTS Credits soll ich Module buchen?

  • Buchen Sie nicht Module für das gesamte Studium auf Vorrat, sondern nur die Module, die Sie im HS 2022 (bzw. bei zweisemestrigen Modulen: im HS 2022 und im FS 2023) absolvieren wollen.
  • Vollzeitstudierende sollten pro Semester im Major und Minor zusammengenommen Module für ungefähr 30 ECTS Credits buchen.
  • Wenn Sie neben dem Studium noch arbeiten (Werkstudierende), buchen Sie entsprechend weniger Module.
  • Beachten Sie, dass Sie bei zweisemestrigen Modulen pro Semester für die Arbeitsbelastung nur ca. die Hälfte der Gesamtsumme berechnen. Beispiel: Ein zweisemestriges Modul ergibt insgesamt 6 ECTS Credits. Die Arbeitsbelastung entspricht also pro Semester ca. 3 ECTS Credits.
  • Sie können auch Module für weniger oder mehr ECTS Credits buchen. Das ist alles Ihnen überlassen

Soll ich schon am Studienbeginn Module im Major und im Minor buchen?

  • Buchen Sie nicht einfach drauflos. Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick über Ihr Studienprogramm. Lesen Sie dazu die Sie betreffende Wegleitung sorgfältig durch. Die Wegleitungen der Studienprogramme des Romanischen Seminars finden Sie hier. [Link auf https://www.rose.uzh.ch/de/studium/wegleitungen.html ]
  • Für Studienanfänger*innen am wichtigsten sind die Module der Studieneingangsphase, vgl. unten die Frage «Was ist die Studieneingangsphase?».

 

Welche Module soll ich im ersten Semester buchen?

  • Buchen Sie nicht einfach drauflos. Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick über Ihr Studienprogramm. Lesen Sie dazu die Sie betreffende Wegleitung sorgfältig durch. Die Wegleitungen der Studienprogramme des Romanischen Seminars finden Sie hier
  • Für Studienanfänger*innen am wichtigsten sind die Module der Studieneingangsphase, vgl. unten die Frage «Was ist die Studieneingangsphase?».

Wie buche ich die Module?

Die Buchung erfolgt in zwei Schritten:

  1.  Zuerst nehmen Sie die Module im Vorlesungsverzeichnis auf eine Merkliste.
  2. Dann buchen Sie die Module über die App «Merkliste & Module buchen» im Studierendenportal.

Hierzu gibt es nützliche Video-Tutorials und eine ppt-Anleitung:
https://www.phil.uzh.ch/de/studium/studentservices/module-pruefungen.html
https://www.zi.uzh.ch/de/support/geschaeftsapplikationen/sapplus/bookingmodules.html

Wie buche ich den Kurs «Grundlagen Latein»?

Diesen Kurs können Sie nicht wie andere Module der UZH buchen, sondern über das Sprachenzentrum

Kann ich gebuchte Module auch wieder stornieren?

  • Ja. Das tun Sie über die App «Meine Module» im Studierendenportal – aber nur innerhalb einer bestimmten Frist je nach Modultyp.
  • Diese Frist ist hier angegeben und unbedingt zu beachten. Machen Sie bitte einen Vermerk in Ihre Agenda!
  • Nach dem Ende der Stornierungsfrist können Sie nur noch aus triftigen Gründen (z. B. Krankheit) eine Stornierung vornehmen lassen, vgl. hier
  • Wenn Sie an einem gebuchten Modul doch nicht teilnehmen wollen und die Stornofrist verpassen, dann bekommen am Ende die Note «nicht bestanden» bzw. «1.00».

Wie ist das Vorlesungsverzeichnis gegliedert?

  • Wenn Sie in Ihrem Major- und Minorprogramm nachsehen, dann finden Sie dort zuerst die verschiedenen Modulgruppen, in die alle Studienprogramme nach inhaltlichen Kriterien unterteilt sind.
  • Für Studienanfänger*innen am wichtigsten ist die jeweils erste Gruppe, die sog. Studieneingangsphase.

Was ist die Studieneingangsphase?

  • Gemeint sind im Vorlesungsverzeichnis die Module der Modulgruppe mit Namen «Einführung in die Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft», «Introduction aux études du français», «Introduzione agli studi di italianistica», «Introducción al Estudio de la Iberorromanística», «Introducziun al studi da rumantsch», «Einführung in die Vergl. Romanische Sprachwissenschaft».
  • Hier finden Sie die Module, die Ihnen die wichtigsten Basiskenntnisse und zudem eine Rückmeldung über Ihre Eignung für das gewählte Programm vermitteln.
  • Die Eingangsphase dauert in den meisten Programmen zwei Semester und umfasst Module für maximal 30 ECTS Credits, also ca. 15 ECTS Credits pro Semester. (Im Rätoromanischen, in der AVL und in der Vergleichenden Romanischen Sprachwissenschaft sind es nur 15 ECTS Credits.)

Muss ich alle Module der Studieneingangsphase absolvieren?

  • Nein. Zwingend absolvieren müssen Sie nur die «Pflichtmodule», die in der Wegleitung aufgeführt sind.
  • Im Französischen haben Sie zusätzlich die Auswahl zwischen drei verschiedenen Sprachkursen mit drei verschiedenen Niveaus: 06SM390-010 «Langue française (niveau moyen)» (im HS) bzw. 06SM390-011 «Langue française (niveau avancé)» (im FS) sowie 06SM390-509 «Pratique du style» (für Muttersprachler*innen bzw. Studierende mit bereits sehr guten Sprachkenntnissen; im HS). Sie müssen nur einen dieser Kurse absolvieren.
  • Wenn Sie im Italienischen und in der Iberoromanistik schon sehr gute oder sogar muttersprachliche Sprachkenntnisse haben, dann müssen die Sprachmodule der Eingangsphase (06SM410-007 «Lingua italiana (B2-C1)» bzw. 06SM427-003 «Lengua Española (B2)» nicht absolvieren. Sie können stattdessen irgendwann Module aus anderen Modulgruppen desselben Programms buchen. Für Studienanfänger*innen eignen sich vor allem Vorlesungen in der Literaturwissenschaft.

Darf ich auch schon Module ausserhalb der Studieneingangsphase buchen?

  • Ja. Sie sollten aber im Vorlesungsverzeichnis in der Modulbeschreibung unter «Anforderungen» überprüfen, ob dort nicht Vorkenntnisse gefordert sind, die Sie noch nicht haben.
  • Wenn Sie AVL, Rätoromanisch oder Vergl. Roman. Sprachwissenschaft studieren, wo die Studieneingangsphase nur 15 ECTS Credits umfasst, können Sie daneben andere Module aus demselben Programm buchen. Für VRS-Studierende stehen Sprachkurse zum Erlernen weiterer romanischer Sprachen im Vordergrund.
  • Wenn Sie im Italienischen und in der Iberoromanistik schon sehr gute oder sogar muttersprachliche Sprachkenntnisse haben, dann müssen die Sprachmodule der Eingangsphase (06SM410-007 «Lingua italiana (B2-C1)» bzw. 06SM427-003 «Lengua Española (B2)» nicht absolvieren. Sie können stattdessen in einem beliebigen Semester andere Module aus anderen Modulgruppen desselben Programms buchen. Für Studienanfänger*innen eignen sich vor allem Vorlesungen in der Literaturwissenschaft.

Muss ich mich nach dem Mustercurriculum richten?

  • Nein. Das Mustercurriculum zeigt nur eine von mehreren tausend (!) Möglichkeiten, wie Sie Ihr Studium organisieren können.
  • Es ist unvermeidlich, dass es Terminkollisionen zwischen Modulen des Majors und des Minors gibt. Dann können Sie sich gar nicht an das Mustercurriculum halten. Das ist aber nicht schlimm.
  • Wichtig ist nur, dass Sie am Ende des Bachelors alle Regeln im Major und Minor erfüllt haben.

Was tue ich, wenn zwei Module zur selben Zeit stattfinden?

  • Es kommt vor, dass ein Modul des Majors mit einem Modul des Minors kollidiert. In diesem Fall prüfen Sie:
  • Wird eines der Module als zeitversetzter Stream angeboten? Dann ist das Problem gelöst – aber achten Sie darauf, ob nicht die Schlussprüfung doch in Präsenz (und zwar am selben Tag) durchgeführt wird.
  • Pflichtmodule, die seltener (nur 1x jährlich) angeboten werden, haben den Vorrang vor Modulen, die jedes Semester angeboten werden.
  • Pflichtmodule haben den Vorrang vor Wahlpflicht- und Wahlmodulen.
  • Dann treffen Sie eine Entscheidung, die für Sie passt.

Was tue ich, wenn mein Major und mein Minor in der Eingangsphase dieselben Module enthält?

  • In diesem Fall müssen Sie die Module nur einmal absolvieren. Sie entscheiden beim Studienabschluss selbst, in welchem Programm Sie diese Module anrechnen lassen.
  • Module können nicht gleichzeitig an den Major und an den Minor angerechnet werden. Deshalb müssen Sie in dem Programm, in dem Sie ein solches Modul nicht angerechnet haben wollen, die fehlenden ECTS Credits durch andere Module aus demselben Programm kompensieren. Die Wahl der Module ist Ihnen freigestellt und auch der Zeitpunkt ist frei. Am Studienbeginn empfehlen sich hierfür am ehesten Vorlesungen aus der Literaturwissenschaft.

Was sind Pflichtmodule?

  • Die Pflichtmodule eines Studienprogramms finden Sie aufgezählt in der Wegleitung Ihres romanistischen Major- bzw. Minorprogramms.
  • Sie finden die Pflichtmodule auch, wenn Sie im Vorlesungsverzeichnis ein Studienprogramm suchen und dann auf «zeige Module» bzw. «zeige alle Module» klicken.
  • Pflichtmodule haben Inhalte, die alle Studierenden des jeweiligen Studienprogramms kennen müssen. Das sind also die wichtigsten Module des Bachelorstudiums.
  • Wer ein Pflichtmodul zwei Mal nicht besteht, wird von sämtlichen Studienprogrammen ausgeschlossen, in denen das betreffende Modul ein Pflichtmodul ist. Sie können dann nicht weiterstudieren.
  • Pflichtmodule werden immer in einem regelmässigen Rhythmus angeboten.

Was sind Wahlpflicht-Module?

  • Wahlpflicht-Module sind Module, die in einem regelmässigen Rhythmus angeboten werden.
  • In Wahlpflicht-Modulen werden wechselnde Inhalte behandelt.
  • Wahlpflicht-Module sind nicht obligatorisch. Nur wenn in einer Modulgruppe Ihres Programms (vgl. die Wegleitungen) eine Regel besagt, dass Sie in der Modulgruppe eine bestimmte Mindestanzahl an ECTS Credits aus Wahlpflicht-Modulen absolvieren müssen, dann müssen Sie mindestens eines der Wahlpflicht-Module in dieser Modulgruppe absolvieren.
  • Wenn Sie in einer solchen Modulgruppe ein Wahlpflicht-Modul zwei Mal nicht bestehen, dann können Sie ein anderes Wahlpflicht-Modul derselben Modulgruppe absolvieren.
  • Sie finden die Wahlpflicht-Module, wenn Sie im Vorlesungsverzeichnis ein Studienprogramm suchen und dann auf «zeige Module» bzw. «zeige alle Module» klicken: Zuoberst sind die Pflichtmodule eines Semesters aufgeführt, dann folgen alle Wahlpflicht- und zuletzt alle Wahlmodule.

Was sind Wahlmodule?

  • In Wahlmodulen werden unterschiedliche Themen in unregelmässigen Abständen oder überhaupt nur ein einziges Mal behandelt.
  • Wenn Sie im Vorlesungsverzeichnis Wahlmodule zu einem bestimmten Thema finden, das Sie ganz besonders interessiert, dann sollten Sie das Modul sofort buchen, denn sonst wird es in Ihrem Studium vielleicht nie mehr angeboten.
  • Sie finden die Wahlmodule, wenn Sie im Vorlesungsverzeichnis ein Studienprogramm suchen und dann auf «zeige Module» bzw. «zeige alle Module» klicken: Zuoberst sind die Pflichtmodule eines Semesters aufgeführt, dann folgen alle Wahlpflicht- und zuletzt alle Wahlmodule.
  • Wahlmodule erkennen Sie im Vorlesungsverzeichnis auch an der Nummer: Diese besteht aus einer sechsstelligen Zahl mit einem Kleinbuchstaben in der Mitte, der von Semester zu Semester ändert. Beispiele für Wahlmodule im HS 2022: 06SM390h016, 06SM410h023; im FS 2023: 06SM390i030 usw.

Was tue ich bei Problemen mit der Buchung?

  • Wenn Sie ein technisches Problem bei der Buchung haben, wenden Sie sich bitte an folgende Adresse: modulbuchung@phil.uzh.ch.
  • Wenn Sie nicht wissen, welches Modul Sie buchen sollen, lesen Sie bitte die Ausführungen oben nochmals genau durch.