Doktorat Romanistik

Doktorierende am Rose

Das Doktoratsstudium am Romanischen Seminar

Das Romanische Seminar bietet engagierten und hochqualifizierten Studierenden mit Interesse an einem fachübergreifenden Austausch und Vernetzung im internationalen Wissenschaftsbetrieb die Möglichkeit zu einer Promotion im Bereich der romanischen Sprach- Literatur- und Kulturwissenschaften.

Mit der Eröffnung 2019 der neuen Graduiertenschule an der Philosophischen Fakultät der UZH sind alle Doktorierenden am Romanischen Seminar Teil dieser neuen Nachwuchsstruktur. Dies unabhängig davon, gemäss welcher Promotionsordnung sie doktorieren.

1. Doktorierende mit Beginn im HS 2019 (gemäss der neuen PromVo 2019), die in einem literarischen Fach promovieren, können sich bei Fragen an die Koordinatorin des Bereichs Literaturwissenschaft wenden: Prof. Dr. Rita Catrina Imboden. Für die Linguistinnen und Linguisten ist der Koordinator des Bereichs Linguistik zuständig: Dr. Sascha Völlmin.

2. Doktorierende des Doktoratsprogramms Romanistik: Methoden und Perspektiven  sind gemäss  PVO 2009 immatrikuliert und können bis 2023 abschliessen.

3. Doktorierende des Allgemeinen Doktorats, die sich bis und mit  FS19 gemäss PVO 2009 immatrikuliert haben, können ebenfalls noch bis 2023 abschliessen.