Doktoratsprogramm Romanistik: Studienplan

Der Studienplan umfasst fachspezifische und methodische Lehrveranstaltungen, die Möglichkeit zu internationalem Austausch an Fachkongressen und Gastvorträgen sowie eine Vielzahl von überfachlichen Weiterbildungskursen. Die Module für den Bereich der Fachkompetenzen ergeben 16-18 Kreditpunkte, jene für die überfachlichen Kompetenzen 12-14 Kreditpunkte (insgesamt 30 Kreditpunkten).

Das Doktoratsstudium umfasst neben der individuellen Arbeit an der Dissertation:

a) obligatorische Module (im Umfang von insgesamt 8-10 ECTS):
-Doktorierendenkolloquien (4 ECTS = 2 Kolloquien à 2 SWS)
-Teilnahme an interner Workshop-Retraite (2 ECTS)
-Teilnahme an 1-2 Gastvorträgen, mit schriftlichem Bericht (1-2 ECTS); oder
-Teilnahme an Fachkongress/Sommerschule bzw. Vortrag auf Einladung einer akademischen Institution (2 ECTS)

b) Wahlpflichtmodule (im Umfang von insgesamt 8 ECTS):
-Teilnahme an 1-2 Fachkongressen, mit Vortrag (4-8 ECTS); und/oder
-Teilnahme an 1-2 Sommerschulen (4-8 ECTS)

c) Wahlmodule (im Umfang von insgesamt 12-14 ECTS):
-Publikation eines wissenschaftlichen Artikels in Fachzeitschrift bzw. Sammelband (6 ECTS)
-Sprachkurse an der UZH (2-6 ECTS)
-Weiterbildungskurse für Doktorierende der UZH (1-6 ECTS)
-Kurse in Hochschuldidaktik der UZH (1-6 ECTS)
-Externes Praktikum oder Forschungsaufenthalt (2-4 ECTS)
-Editionsprojekte, Organisation und Moderation von Veranstaltungen (1-6 ECTS)
-Mentoring-Programm (1-2 ECTS)

Promotionsprüfung:

Die Prüfung besteht aus einem Kolloquium von 45 Minuten Dauer über den Inhalt der Dissertation. Am Kolloquium nehmen teil: die hauptverantwortliche Betreuungsperson, mindestens ein weiteres Mitglied der Promotionskommission, einE BeisitzerIn als ProtokollführerIn.

Die Promotionsprüfung kann erst abgelegt werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: die Dissertation ist von der Betreuungskommission angenommen worden, sämtliche curricularen Bestandteile sind erfolgreich absolviert, sämtliche Auflagen sind erbracht. Im Weiteren sind die Bestimmungen von § 14 bis 16 der PVO zu beachten.