Ausleihe

Freihandaufstellung

Die Bestände sind frei zugänglich auf den verschiedenen Etagen des Seminargebäudes aufgestellt:

Die Signaturen zur Ermittlung der Standorte sind im IDS Zürich Universität nachgewiesen.

Bibliotheksplan (PDF, 141 KB)

 

Nicht ausleihbar sind:

  • B (Nachschlagewerke)
  • Z (Zeitschriften) 
  • Dokumente mit rotem Punkt
  • Dokumente aus Semesterapparaten

Dokumente, die im Katalog mit dem Vermerk B6 bzw. Compactus versehen sind, müssen am Bibliotheksschalter verlangt werden.

Bitte stellen Sie diese Dokumente nach Gebrauch an ihren ursprünglichen Standort zurück oder retournieren Sie sie am Bibliotheksschalter.

Einschreibung

Um Dokumente des Romanischen Seminars ausleihen zu können, müssen Sie im Verbund IDS Zürich Universität eingeschrieben sein. Melden Sie sich für eine Neueinschreibung am Bibliotheksschalter. Die Einschreibung erfolgt kostenlos gegen Vorweisen der Legitimationskarte oder eines amtlichen Ausweises.

Sind Sie in einem anderen IDS-Teilverbund bereits eingeschrieben, können Sie Ihre bestehende Benutzerkarte vorweisen und einlesen lassen.

Zudem können auch Benutzerausweise aus dem Ausleihnetz Bibliopass vorgewiesen und registriert werden. 

Benutzungskonto

Sie können Ihr Benutzungskonto online abrufen. Für das Einloggen werden die Benutzernummer (Identifikation auf dem Bibliotheksausweis bzw. Legi-Nr.) und das Passwort benötigt. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, melden Sie sich bitte am Bibliotheksschalter.

  • Aktivitäten

Hier sehen Sie alle Informationen zu den aktuellen Ausleihen, Reservationen und Gebühren. Sie können Dokumente selber verlängern oder Reservationen löschen.

  • Persönliche Daten

Adressänderungen müssen umgehend gemeldet oder selber vorgenommen werden.
Die Angabe einer E-mail-Adresse bewirkt, dass Abholungseinladungen, Erinnerungen und Rückrufe elektronisch erfolgen. Geben Sie Ihre Email-Adresse nur an, wenn Sie diese regelmässig benutzen!

Ihre persönlichen Daten sind IDS-weit gültig, die Aktivitäten beziehen sich jedoch nur auf den jeweilig konsultierten IDS-Teilverbund.

Ausleihe, Verlängerung

Bringen Sie für die Ausleihe immer Ihren Bibliotheksausweis mit. Es können maximal 20 Dokumente gleichzeitig ausgeliehen werden.

Die Ausleihfrist von Dokumenten beträgt vier Wochen. Die Frist wird nach vier und acht Wochen automatisch verlängert, falls keine andere Bestellung vorliegt. Nach Ablauf der automatischen Fristverlängerungen kann das Dokument drei Mal über das Benutzungskonto online verlängert werden.

Mahnungen

Falls nach Ablauf der Leihfrist innerhalb von 10 Kalendertagen nicht reagiert wird, so werden folgende Mahngebühren pro Dokument erhoben:

1. Mahnung 10 Tage nach Erinnerung/Rückruf Fr. 10.-
2. Mahnung nach weiteren 10 Tagen Fr. 20.-
3. Mahnung nach weiteren 10 Tagen Fr. 35.-

Die 3. Mahnung erfolgt per eingeschriebenen Brief. Die betreffende Person wird mit einer befristeten Ausleihsperre belegt. Falls nötig, werden rechtliche Massnahmen eingeleitet.

Erinnerungen, Rückrufe oder Mahnungen gelten auch dann, wenn Sie durch Eigenverschuldung unzustellbar sind oder nicht zur Kenntnis genommen werden. Die Rückgabefrist ist im Benutzungskonto jederzeit ersichtlich.

Rückgabe

Retournieren Sie die Dokumente am Bibliotheksschalter oder legen Sie nicht gemahnte Bücher in den Rückgabekasten. Bei Rückgaben per Post haften die Entleihenden für allfälliges verspätetes Eintreffen, Beschädigungen oder Verluste.

Reservation

Ausgeliehene Dokumente können online reserviert werden. Sobald das reservierte Buch verfügbar ist, benachrichtigen wir Sie schriftlich bzw. per Email und halten es 7 Tage für Sie bereit.