Aktuelles

Bibliothek

Neue Schalteröffnungszeiten in der Seminarbibliothek:

von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr durchgehend

altrelettere

altrelettere altrelettere, la rivista online open access fondata presso l’Università di Zurigo nel 2012, continua il suo percorso di indagine sulla scrittura delle e sulle donne nell’ambito della letteratura italiana, forte di fertili collaborazioni internazionali e con pubblicazioni nelle maggiori lingue europee.

Newsletter (PDF, 4002 KB)

Ehrung

Prof. Dr. Pietro de Marchi erhielt für seinen Gedichtband «La carta delle arance» («Das Orangenpapier») den mit 25'000 Franken dotierten Gottfried-Keller-Preis:

NZZ, 15.08.2016
NZZ, 21.10.2016
Swissinfo, 15.8.2016

Das Romanische Seminar gratuliert herzlich!

BrowZine: Hervorragendes neues Recherchetool für Online-Zeitschriften

BrowZine führt Open Access Zeitschriften und für die UZH lizenzierte E-Journals an einem Ort zusammen und präsentiert sie nach Fachgebiet. BrowZine lässt sich sowohl als App mit mobilen Geräten als auch als Browser-Anwendung (BrowZine Web) nutzen. Weitere Informationen (http://www.hbz.uzh.ch/de/suchen-a-bestellen/elektronische-zeitschriften/browzine)

Ankündigung

39. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft

08. bis 10. März 2017, Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Link_Deutsch
Link_English

Theatervorführung

La Vox Theater


El teatro en español en Zurich presenta:

"Sueño de monja" de Jean-Michel Wissmer
Adaptación y dirección:
Elizabeth Arciniega Haag

flyer (PDF, 924 KB)

Memorandum of Understanding

Per Ende 2015 wurde zwischen dem Romanischen Seminar (Italienische Literatur) der Universität Zürich und der Abteilung Studi europei, americani e inter-culturali der Sapienza Università di Roma ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Das Abkommen soll die Intensivierung des Dozierenden- und Studierendenaustausches, der Kommunikation und der Zusammenarbeit in Forschungsaktivitäten befördern.

Das Abkommen tritt per sofort in Kraft und ist vorerst für drei Jahre gültig. Eine Verlängerung um weitere drei Jahre ist vorgesehen.